Eingriff ermöglicht Elternwerden

Veröffentlicht am 21.07.22

Der Kinderwunsch mancher Frauen ist nur mit einer Uterustransplantation erfüllbar. © Shutterstock

Wird eine Frau ohne Uterus geboren oder musste dieser entfernt werden, besteht die Möglichkeit, operativ die Gebärmutter einer anderen Frau zu transplantieren. Bisher wurden weltweit über 100 derartige Eingriffe durchgeführt, unter anderem mit dem Ziel, doch noch eigene Kinder zu gebären. Neue Zahlen aus den USA zeigen, dass dieser Wunsch in Erfüllung gehen kann. 58 Prozent der dort behandelten Frauen gebaren nach der Transplantation Kinder, alle per Sectio und nach der 36. Schwangerschaftswoche. Die Studienleiterin des Baylor University Medical Center in Dallas geht davon aus, dass allein in den USA über eine Million Frauen von einer Uterustransplantation profitieren könnten. Allerdings muss zuvor das Risiko für Spenderinnen reduziert werden, denn in den USA spenden überwiegend lebende Frauen ihren Uterus, was mitunter zu Komplikationen führen kann.